YogaLanka - Sabine Maurer

Sabine Maurer

Du merkst es bei einem Waldspaziergang, draußen in der Natur: Dein körperliches Wohlbefinden steigt, Dein Inneres wird ruhiger. Dieses Ankommen in der Entspannung erlebst Du auch beim Yoga: Dein Körper atmet auf, Dein Geist findet einen Ort ohne Gedanken. Die Möglichkeit, mit einem eigenem Übungsraum Yoga in das Stadtviertel Alte Weberei und zu den Menschen zu bringen, war ein großer Glücksfall für mich. Nach Studium und langer Berufstätigkeit als Biologin unterrichte ich heute einen Yogastil, der sich durch meine 10-jährige Unterrichtspraxis herausgebildet hat. Er ist inspiriert von der Sivananda-Tradition und verbindet kräftigende, beweglichkeitsfördernde und entspannende Elemente miteinander.

 
YogaLanka - Rainer Schmidt

Rainer Schmidt

Meine erste Begegnung mit Yoga fand 1983 in Los Angeles statt, als ich Gast der dortigen Sikh-Gemeinde war. Auf deren Einladung hin kam kein geringerer als Yogi Bhajan in den Ashram und gab dort im Langar-Raum eine Yogastunde, die 1$ kostete. Unvergesslich die damalige Anweisung des Meisters: “Lay on your frontside and move like a fish”. Mir imponierte die empfohlene vegetarische Ernährung, die Ermahnung, sich im Erwerbsleben anzustrengen, anderen Gutes zu tun und viel Tee zu trinken. Heute, fast vierzig Jahre später, habe ich eine kleine Teeplantage in Sri Lanka, leite zusammen mit Sabine das YogaLanka, koche immer noch vegetarisch nach Sikh-Rezeptur und unterrichte ich die Asana des Fisches wie es von der Sivanada-Tradition gelehrt wird. Meine Unterrichtspraxis bereichere ich gerne mit Geschichten und Weisheiten aus der buddhistischen und hinduistischen Welt. Außerdem leite ich Insider-Reisen nach Sri Lanka und Korsika. All das ist mein Beitrag, anderen Gutes zu tun. Ich freue mich, Sie begrüßen zu dürfen.

 

YogaLanka - Elke Alonso-Krist

Elke Alonso-Krist

Yoga – schon vor 25 Jahren hatte ich erste Yogaerfahrungen gemacht, die mich damals überwältigt haben. Heute ist Yoga eine Leidenschaft und Lebenseinstellung geworden. Yoga ist für mich eine wundervolle Möglichkeit immer wieder mit mir in Kontakt zu kommen. Mich selbst zu spüren, wahrzunehmen was ist, anzunehmen ohne zu beurteilen, einfach nur zu sein. Das gibt Vertrauen und stärkt, bringt Ruhe, Gelassenheit und Zufriedenheit. Meine Yogalehrerausbildung bei Yoga Vidya schloss ich 2014 ab. Die Freude am Yoga mit meinen Schülern zu teilen, ihnen Raum zu geben sich zu spüren, ist ein Teil meiner eigenen Reise. Meine Stunde beginnt mit ruhigen, fließenden Bewegungen in Achtsamkeit auf die Bewegung in Verbindung mit dem Atem. Kräftigende Asanas lassen uns unsere Grenzen spüren um daran zu wachsen. In der Stille gibt es Raum für die Verbindung zu unserem inneren Selbst. Pilates – ich unterrichte Pilates seit 2009. Durch Pilates fühle ich mich aufgerichtet und zentriert. Pilates kräftigt zum einen das Power House. Dazu gehört die Korsettmuskulatur, die Tiefenmuskulatur der Wirbelsäule und der Beckenboden. Zum anderen wirken die Übungsfolgen aber auch mobilisierend und dehnend. Es handelt sich um Ganzkörperübungen, die dynamisch und präzise geübt werden. So entsteht ein Flow der den Geist ruhig macht.

 

YogaLanka - Helga Hoenen

Helga Hoenen

Die Feldenkrais Methode® ist ein achtsamer, einfühlsamer und dadurch wirkungsvoller Weg, Bewusstheit und Beweglichkeit zu verbessern. Unabhängig von Alter und momentaner Befindlichkeit, kann jede/r erforschen wie Bewegung leicht, Aufrichtung mühelos und die Atmung frei sein können. Das ist hilfreich für alles, was wir tun in Alltag oder Beruf und besonders bei Beschwerden und einschränkenden Bewegungs- und Haltungsmustern. Wohlwollende Aufmerksamkeit, Offenheit, Neugier, Gelassenheit und eine Prise Humor sind der Schlüssel für wohltuende Veränderung. Ich habe verschiedene Wege der Körper- und Bewusstseinsarbeit studiert und bin seit 1997 Feldenkrais Practitioner sowie Lehrerin für Sensory Awareness, Yoga (BDY) und Embodied Life. Ich unterrichte in der Yogalehrerausbildung der YST und biete Kurse sowie Einzelstunden im Raum Tübingen an.

 

YogaLanka - Barbara Hepfer-Heim

Barbara Hepfer-Heim

Yoga ist für mich das Zusammenspiel von Freude an der Bewegung, Meditation und Entspannung, sich wohl zu fühlen im eigenen Körper und Körper, Geist und Seele miteinander zu verbinden.

 

YogaLanka - Bernhard Sturtz

Bernhard Sturtz

Als langjähriger Schüler von Ayya Khema, Bhante Nyanabodhi und anderen buddhistischen Lehrer/innen bin ich dem Buddha-Haus Projekt in Oy/Allgäu eng verbunden. Diesen Geist trage ich gerne in meine Tätigkeiten als Kunsttherapeut, Aikidolehrer und Meditationsleiter hinein. Bei den praktischen Übungsabenden der Buddhistischen Gemeinschaft im Yogalanka geht es in erster Linie um ein glückliches, stressarmes Leben. Dazu gehört die Übung der Achtsamkeit, sowie der Herzensschulung und der Stille. Wir versuchen das durch verschiedene Meditationsarten, der Kontemplation und durch den Austausch in der Gruppe zu erreichen.

 

Julia Kramer

Qigong bedeutet so viel wie „Pflege der Lebensenergie“. Diese Entspannungsmethode wird in China tagtäglich in Parks geübt und ist eine der fünf Hauptsäulen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Die einfachen, fließenden Bewegungen tragen zur Erhaltung der Gesundheit bei und sind leicht zu erlernen. Sie lehren uns achtsam mit unserem Körper umzugehen. Seit meiner 4-jährigen Ausbildung bei der Deutschen Qi-Gong Gesellschaft unterrichte ich als zertifizierte Qigong – Lehrerin. Meine Kurse im YogaLanka zeichnen sich durch ein sehr angenehmes Ambiente und eine kleine Gruppengröße von maximal 9 Teilnehmern aus. Außerdem spielt Musik eine große Rolle in meinem Leben. Neben Qigong unterrichte ich Klavier an der Musik- und Kunstschule in Böblingen.

 

Silvia Pinz-Maleh

Auf der Grundlage von Hatha Yoga liegt der Fokus innerhalb meiner Kurse darauf:Deinen Körper ganzheitlich zu trainieren, durch längere, passive Dehnung (Yin-Übungen),aktive, kraftvolle, spannungsreiche Positionen (Yang-Übungen) begleitet von Klangschalenklänge, Atemübungen, Meditationen und Entpannungshaltungen,um so die innere und äußere Balance nach dem Yin – Yang – Prinzip zu bewahren.Meine Yogastunden leben vom Wechselspiel der Anspannung und der Entspannung, sowie der Ein – und Ausatmung und stehen immer unter einem bestimmten Motto wie z.B.:Gesunder Rücken, Vitales Becken, Chakren, Meridiane.Die Individualität der Teilnehmenden zu unterstützen, auf jeden einzelnen einzugehen und die Förderung des Körperbewusstseins zu stärken , ist für meinen Unterricht wesentlich.Durch präzise Ansagen und das Vormachen der jeweiligen Stellungen (Asanas), führe ich die Teilnehmenden in die unterschiedlichen Positionen, welche individuell angepasst oder variiert werden.Die Kurse sind für Anfänger und Geübte geeignet und sind Krankenkassenzertifiziert.Der Einstieg und eine Probestunde sind jederzeit möglich.

 

Brigitte Badelt

Am Beginn meines Yogawegs steht die Faszination, dass wir beim Üben im wesentlichen das benötigen, was immer und überall da ist: den Boden, den Atem und unsere Konzentration. Yoga bedeutet, dass wir mit Hilfe einer geregelten, gestuften Technik unsere Grenzen gleichzeitig respektieren und überschreiten ‒ Rückzug und Aufbruch zugleich. Die Anleitungen im Yesudian-Stil, die Rezitation und das abschließende Stillwerden in der Meditation sind elementare Bestandteile meiner Übungsstunden.Ich praktiziere seit 25 Jahren Yoga in der Tradition von Selvarajan Yesudian und Rudolf Fuchs und bin Yogalehrerin in Ausbildung an der Yoga-Akademie Stuttgart/ Bad Boll (BDY).






Claudia Ehrminger

Meine Verbindung zum Übungsweg des  Hatha-Yoga reicht in meine Jugendzeit zurück. Über die Jahre hinweg lernte ich unterschiedliche Stile kennen und habe schließlich in der Tradition des Vini-Yoga nach Krishnamacharya und Desikachar meine Heimat gefunden. Dieser achtsame Übungsstil sucht mit ausgeglichenen Übungsfolgen in steter Verbindung mit einer feinen Atemgestaltung eine gleichermaßen aktivierende und entspannende Wirkung auf ganzheitlicher Ebene zu erwirken. Seit 2009 leite ich mit großer Freude an meinem Tun und mit Dankbarkeit gegenüber meinen Teilnehmer*Innen Kurse und Workshops in unterschiedlichen Kontexten an: vhs, Firmen (im Rahmen der betrieblichern Gesundheitsprogramme), Physiotherapie (Bereich medizinische Fitness), Schule (Ganztagesbetreuung), in selbständiger Organisation von Kursen und auch Einzelunterricht. Vom Bundesverband Deutscher Yogalehrer (BDY) bin ich zudem als Moderatorin in der Yogalehrer-Ausbildung  ausgebildet.Hauptberuflich unterrichte ich seit 2000 Bildende Kunst an einem Reutlinger Gymnasium.

 

 

 

 


Sarah Bernhardt:
Sarah unterrichtet Ashtangayoga, Faszienyoga, Yoga für Rücken und Haltung, Flow Yoga und Yin Yoga Yogalehrerin -E-RYT 200, AYA
2007/2008: Ausbildung zur international zertifizierten Yogalehrerin der American Yoga Alliance bei Timo Wahl im Balance Yoga Institut
2009: Ausbildung zur Thaimasseurin bei Gabi Gauda, European Thai Massage.Fortbildung Fußmassage bei Els van Eyck.
2010/2014: Weiterbildung bei Beate Cuson, Schwerpunkt Flowyoga.
2010: Ausbildung zur Wellnesstherapeutin, am Ausbildungszentrum Dirnberger Mühle mit Schwerpunkt auf Ayurveda Massagen.
2011: Fortbildung Wirbelsäulentherapie nach Dorn-Breuss bei Michael Drechsler.
2014: Weiterbildung Kinderyoga bei Thomas Bannenberg
2017: Weiterbildung Faszienyoga der Fascial Fitness Association bei Daniela Meinl mit Zertifizierung zum Fascial Yoga Practitioner.Teilnahme an zahlreichen Teachertrainings und Workshops, u.a. bei Marc Darby, Beryl Berder Birch, Brian Kest, Chuck Miller, Lino Mielea.

 

 

 

Marion Rosenbaum

Die Zeit für eine Weile stillstehen lassen und ankommen bei dir: Dich erleben in fließenden Bewegungen im Rhythmus des Atems. Entspannen und loslassen, was überflüssig ist um zu erfahren, was wirklich zu dir gehört. Mit Körper- und Atemübungen aus dem Hatha-Yoga können wir unser Wohlbefinden spürbar verbessern und dadurch zu mehr Kraft und Lebensfreude finden. Mit der Zeit und einiger Übung stellen sich Ruhe und Gelassenheit ein sowie ein klareres Bild von uns selbst, unseren Grenzen und Möglichkeiten. Marion Rosenbaum ist Musikerin, Musikpädagogin und Yogalehrerin. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit als Yogalehrerin liegt auf der Achtsamkeit in der Ausführung der Bewegung in Koordination mit dem Atem und der daraus resultierenden Verbundenheit mit sich selbst.

 

Impressum – Datenschutzerklärung